aktuelles Statement der TOMA GmbH zu
Covid 19

Das Coronavirus hat zwar seinen Ursprung in China, hat sich jedoch zu einem internationalen Thema entwickelt.

Aktuelles

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kunden,

Ein kurzer Rückblick auf das letzte Jahr und wie dieses unsere Wirtschaft beeinflusst hat und noch beeinflussen wird:

Holz, Kunststoffe, Öl selbst Weizen und Pflanzenöle sind derzeit Mangelware. CORONA-Pandemie, Klimawandel und Ansprüche von Großkonzernen und Verbrauchern lösen einen langwierigen Wandel in der Weltwirtschaft aus – den Sie und wir alle im Alltag und Portemonnaie spüren werden.

Rohstoffknappheit, soweit das Auge reicht.

Kunststoffe sind nicht die einzigen Vorprodukte, deren Preis aufgrund der weltweit ungünstigen Umstände gerade auf Rekordhöhe steigt. Fast jeder Rohstoff ist betroffen: Die Liste lässt sich endlos fortsetzen: Aluminium, Holz, selbst Nahrungsmittel wie verschiedene Getreidesorten und Pflanzenöle sind in den vergangenen zwölf Monaten deutlich im Preis gestiegen.

Eine reibungslos funktionierende Logistik ist eine Grundvoraussetzung für die „Just in time“ Mentalität, die sich in vielen Branchen eingespielt hat. Dass zusätzlich zur Corona Pandemie auch noch im März 2021 ein Containerschiff sechs Tage lang den Suez-Kanal blockierte, stellt Transportunternehmen noch immer vor große Herausforderungen:  Häfen kämpfen noch immer mit Verzögerungen, Anlegeplätze sind schließlich eng getaktet im Voraus gebucht, Container müssen gelöscht und neu befüllt werden. Die Rotation der Container weltweit läuft derzeit noch immer nicht flüssig, somit steigen Frachtpreise für Im- und Export.

All diese Punkte sind durch uns nur schwer beeinflussbar und haben Auswirkungen auf unsere gesamte Branche: Lieferketten- Unterbrechungen und geringe Materialverfügbarkeit können wir nur mittels guter gemeinsamer Vorausplanung mit Ihnen lieber Kunde, positiv beeinflussen.

          Update: 23.08.2021

  • Derzeit kommt es immer häufiger zu Lieferverzögerungen und sehr hohen Frachtpreisen bei unseren Produktionsstätten in Fernost. Wir arbeiten intensiv an neuen Lösungen, um diese näher an den Heimatmarkt zu verlegen.

    Update: 16.11.2020 

    • Aufgrund der Covid 19 Situation und dem bevorstehenden Weihnachtsgeschäft arbeiten unsere Versanddienstleister auf Hochtouren. Trotzdem kann es zu unzuverlässigen Angaben bezüglich der Lieferzeiten und Verzögerungen (in der Regel 1-2 Werktage) kommen. Unser Statement: Wir tun unsere Bestes, um Sie auf dem Laufenden zu halten, und Sie über geplante Zustellungen zu informieren.


      Update: 02.04.2020 

      • Wir sind mit einigen unserer Produkte systemrelevanter Lieferant für betriebswichtige Waren und Dienstleistungen wie Atemschutzmasken und Verpackungen für Corona-Tests, die für die Eindämmung der COVID 19 – Pandemie von absoluter Wichtigkeit sind.
        Aufgrund dieser Entwicklung und der starken systemrelevanten Fokussierung kann es zu längeren Reaktionszeiten kommen.


      Update: 19.03.2020 

      • aufgrund der aktuellen Lage in unserem Bundesland haben wir uns entschlossen bis auf weiteres alle Mitarbeiter ins Home-Office zu schicken
      • um das Ansteckungsrisiko für alle zu minimieren, ist das Büro im Wechsel mit 1 Person besetzt
      • sie können uns wie gewohnt telefonisch unter: 02157/128475 erreichen, wir bitten um Verständnis falls es aufgrund von Rufumleitungen etc. zu Verzögerungen kommt


      Stand 12.03.2020:

      • Grundsätzlich steht natürlich die Gesundheit unserer Mitarbeiter an oberster Stelle
      • Wir sind dank Cloud und weiterer modernster IT in der Lage, dass alle anfallenden Tätigkeiten und Kommunikationen des gesamten Teams auch im Homeoffice umzusetzen sind.
      • Auch unsere Versandtätigkeiten, sind problemlos aus dem Homeoffice steuerbar.

      Das Coronavirus kann ohne einen menschlichen (oder tierischen) Körper nicht überleben. Personen, die Pakete erhalten, sind nicht gefährdet, sich mit dem neuen Coronavirus zu infizieren. Aus Erfahrung mit anderen Coronaviren wissen wir, dass diese Arten von Viren auf Objekten wie Briefen oder Paketen nicht lange überleben https://www.who.int/news-room/q-a-detail/q-a-coronaviruses

      Dies bedeutet, dass von TOMA gelieferte Pakete NICHT mit dem Coronavirus infiziert werden bzw. sind.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Markterfahrung! Wir beraten Sie gern: info@toma-gmbh.de

Kontakt & Email

 

 

 

Telefon - TOMA GmbH+49-(0)2157-128475
Mail TOMA GmbH  info@toma-gmbh.de

 


Verpackungsbeutel TOMA GmbH

zum Anfrageformular