Nachhaltig Verpacken

Spätestens seit Inkrafttreten des neuen Verpackungsgesetztes (VerpackG) am 01.01.2019 stehen nachhaltige Verpackungen immer stärker im Fokus. Das BIO – Bewusstsein der Unternehmen und Verbraucher ist derzeit so aktuell wie noch nie, wir gehen der Sache auf den Grund und stellen Ihnen ein paar Möglichkeiten vor, verantwortungsbewusster mit Kunststoffverpackungen umzugehen:

Wußten Sie...?

Dass nicht alles was „Nachhaltig“ aussieht es auch tatsächlich ist?

  • ein Verpackungsbeutel mit Kraftpapier ist zumeist ein Laminat aus Papier und Kunststoff z.T. auch mit Aluminium. Dieser Folienverbund hat zwar äußerlich eine schöne BIO-Optik, ist jedoch in punkto Mülltrennung schwieriger zu entsorgen als Beutel aus reinem Kunststoff (Monofolien) Es sei denn es handelt sich bei dem eingesetzten Kunststoff um eine kompostierbare/ biobasierte Kunststoffvariante wie z.B. Kraftpapier / PLA oder Papierbeutel
  • Sogenanntes OXO-Biodegradable Material, zersetzt sich gewollt in Micropartikel. Die mit bloßem Auge nicht sichtbaren Fragmente bleiben in Ihrer Grundstruktur erhalten und gelangen als besonders belastendes Mikroplastik in unsere Umwelt.

Nach unserer Auffassung ist dies noch schlechter für die Umwelt, als recyclingfähige Kunststofffolien.

Welche Möglichkeiten es gibt der Umwelt Gutes zu tun?
  • Die bestmögliche Entscheidung FÜR unsere Umwelt wäre natürlich gänzlich auf Verpackungen zu verzichten, dies lässt sich jedoch nur schwer umsetzen. Viele Einsatzgebiete von Kunststoffbeuteln lassen sich nicht so einfach durch eine Alternative ersetzen. Trotzdem können Sie viele Faktoren in Bezug auf die Verpackung zum Schutz Ihres Füllguts positiv beeinflussen um einen so geringen Fussabdruck wie möglich zu hinterlassen.
Unser Bestreben:
  • Verantwortung für unsere Umwelt muss nicht viel kosten – bei Materialeinsparung können Sie sogar bares Geld sparen:
       weniger Material = weniger Euro

Kunststoffreduzierung / Ressourceneinsparung

Dazu stellen Sie sich folgende Fragen:

Benötige ich überhaupt eine Verpackung?

Wenn nicht, ist die Sache klar und der beste Schritt in Richtung Umweltbewusstsein.

Wenn ich für mein Produkt unbedingt eine Verpackung brauche oder wünsche, können dünnere und leichtere Folien zum Einsatz kommen?

Hier weichen Sie kaum vom Gewohnten ab, und durch die Materialeinsparung tragen Sie mit Gutem Gewissen zu einer besseren Umwelt bei.

Genügt meinem Produkt eine Monofolie?

Sollte Ihr Produkt keine besonderen Ansprüche wie z.B. Barrierefunktionen benötigen, können Verpackungsbeutel aus reinem LDPE eingesetzt werden. Derzeit sicherlich die beste Alternative mal abgesehen vom gänzlichen Verzicht auf Verpackungsbeuteln.

2021 weitere Entwicklung:
Mittlerweile können durch innovative Zusätze  bei Monofolien sehr gute Barrierewerte erzielt werden:  der Aromaschutz  wird durch Wasserdampf – und Sauerstoffundurchlässigkeit verbessert. Bleibt man dabei innerhalb eines vorbestimmten Bereichs, gilt weiterhin die Recyclingfähigkeit des Verpackungsbeutel zu 100% !

Kann und vor allem will ich kompostierbare Folien einsetzen?

Ideal für die Vorreiter in Bezug auf verantwortliches Verpacken sind kompostierbare Materialien, zur Zeit allerdings noch in der Entwicklungsphase und darum nur begrenzt anwendbar. Aufgrund diesen Aspekts leider auch gleichzeitig die teuerste Lösung. 

2021 weitere Entwicklung:
In letzter Zeit deutet sich an, dass kompostierbar nicht immer unbedingt auch nachhaltig bedeutet. Zum Einen lässt sich ein Verbund mit Papier nicht sortenrein entsorgen und zum Anderen dauert der natürliche Kompostierprozess so lang, dass die Müllindustrie aufgrund hoher Lagerkosten etc. bioabbaubare Verpackungsbeutel lieber verbrennt als industriell zu kompostieren.

 

Dass es noch etwas dauern kann bis die ideale Lösung gefunden ist!

  • Auch wenn wir uns bereits dazu entschieden haben unsere Verantwortung für „Nachhaltige Verpackungen“ zu tragen, es wird noch etwas dauern, bis alle Möglichkeiten für den naturbewussten Produktschutz zur Verfügung stehen.
  • Eine Umweltfreundliche Verpackung muss allerdings auch bezahlbar sein, um die Bindung zu umweltbewussten Kunden zu festigen. Täglich werden neue Möglichkeiten entwickelt, denn ein Qualitätsverlust Ihrer Produkte ist ein noch größeres Problem und dies sollte man immer in Relation zueinander sehen.

Wie Sie schon jetzt den ersten Schritt in Richtung innovative und nachhaltige Verpackung machen können, selbst wenn Nachhaltigkeit (noch) nicht im Fokus Ihres Unternehmens steht?

Lassen Sie sich durch uns beraten,  um die jeweiligen Vor- und Nachteile der Verpackungslösungen abzuwägen und die bestmögliche nachhaltige Variante für Ihr Unternehmen zu finden. Denn wie Sie sehen, braucht die Verantwortung im Bereich umweltbewusste und nachhaltige Verpackungen nicht in schwierigen Schritten Neu erdacht werden. In vielen Fällen können Sie sogar einsparen: Materialstärke = Euro.
Und Sie können sofort damit beginnen!

TOMA GmbH fertigt Ihre nachhaltigen Verpackungsbeutel ganz individuell nach Maß und legt dabei äußerste Sorgfalt auf Ihre und die Ansprüche Ihrer Kunden. Profitieren Sie von unserer langährigen Markterfahrung! Wir beraten Sie gern: info@toma-gmbh.de

Kontakt & Email

 

 

 

Telefon - TOMA GmbH+49-(0)2157-128475
Mail TOMA GmbH  info@toma-gmbh.de

 


Verpackungsbeutel TOMA GmbH

zum Anfrageformular